Kniebandage

Auch im Netz findet man Kniebandagen, wie zum Beispiel auf Bandagenspezialist. Doch für welchen Einsatz eignen sie sich, ab wann braucht man eine davon und lohnt es sich auch eine zu tragen, obwohl man noch gar keine oder nur leichte Beschwerden am Knie hat?

Eine Kniebandage soll das Knie bei Bewegungen unterstützen und somit entlasten. Falls Beschwerden auftreten am Kniegelenk ist es unbedingt ratsam eine Bandage einzusetzen, damit sich das Knie von Überdehnung, Arthrose oder eben Überlastung erholen kann. Doch auch ohne Schmerzen kann eine Bandage eine präventive Wirkung haben. Es gibt jedoch auch eine Menge Irrglauben, die mit dem Tragen einer solchen Kniebandage verbunden werden. Die meisten davon stimmen jedoch nicht.

Ist eine Handgelenkbandage und eine Handgelenkstütze nicht das gleiche?

Das ist ein weiterer Irrglauben, den es gibt. Eine Stütze ist keinesfalls das gleiche wie eine Bandage, da es sich um ein komplett anderes Material handelt. Bei leichteren Beschwerden empfiehlt sich eine Stütze, bei etwas stärkeren jedoch schon eine Bandage, da diese aus stabilerem Material hergestellt wird. Je nach Schmerzgrad ist es also wichtig zwischen den beiden zu unterscheiden und sich entsprechend für das Modell zu entscheiden, das die Beschwerden am besten beheben kann. Hierbei sollte man auch einen Arzt zu Rate ziehen.

Um die Kosten für eine solche Bandage von der Krankenversicherung bezahlt zu kommen, sollte man diese zuvor kontaktieren und genauere Details absprechen. Ist das gemacht, steht dem Kauf einer Handgelenkbandage nichts mehr im Weg.

Vorteile von Bandagen fürs Knie

  • Kniebandagen unterstützen das Knie optimal bei täglichen Aktivitäten.
  • Sie sind auch hilfreich bei der Regeneration von Meniskus, Knorpel, inneren und äußeren Seitenbändern sowie des vorderen und hinteren Kreuzbandes.
  • Darüber hinaus bieten sie ein Anti-Rutsch-System, das die Bandage an Ort und Stelle hält. Ein spezielles Material hält das Knie trocken und angenehm.
  • Kniebandagen helfen, die Propriozeption wiederherzustellen. Propriozeption ist ein Sinn, der dem Gehirn mitteilt, wie sich das Gelenk bewegt. Wenn ein Knie verletzt ist, reduziert es die Propriozeption.
  • Eine Orthese hilft bei der Wiederherstellung.
  • Die Verwendung einer Knieorthese kann Ihnen helfen, sich schneller zu erholen.
  • Obwohl es die Verletzung nicht vollständig heilen kann, kann es die Heilungszeit jedoch erheblich verkürzen.

Kann ich mit Kniebandage nicht mehr richtig gehen oder laufen?

Man kann mit Bandage genauso gehen oder laufen wie vorher. Es ist sogar gut, wenn man es macht. Denn wenn der Schmerz beim gehen und laufen vorher aufgetreten ist, soll die Bandage genau diesen Zustand verbessern. Dafür muss das Knie natürlich in die Position, wo der Schmerz auch aufgetreten ist. Falls es zu unangenehmen Schmerzen kommen sollte, ist es natürlich notwendig einen Arzt dazu zu holen und sich beraten zu lassen. Meistens wird eine Bandage auch von einem Arzt verschrieben, der dann direkt genauere Instruktionen geben kann.

Wie lang muss die Kniebandage getragen werden?

Am besten eben zu den Zeitpunkten, bei denen auch wirklich die Beschwerden auftreten und nicht dann, wenn sie nicht da sind. Eine Bandage beim entspannten Liegen auf der Couch zu tragen ist also demnach weniger hilfreich für die Genesung des Knies. Wie und wann genau diese Zeitpunkte sind, weiß man entweder selbst bereits oder muss vom Arzt vorher diesbezüglich aufgeklärt werden. Dieser kann dann auch genau sagen, um welche Beschwerde es sich genau handelt.

Bei Rückfragen zu den Bandagen ist es ratsam entweder direkt den Arzt zu fragen oder, wenn dieser nicht erreichbar ist, beim Kundenservice des Shops nachzufragen.

https://www.bandagenspezialist.de

Leave a Reply

Your email address will not be published.